Rezept: Gefüllte Wirzblätter

Letzte Woche, als die Welt insofern noch in Ordnung war, dass ich feste Nahrung zu mir nehmen konnte (Weisheitszahn, lange Geschichte), habe ich mal wieder etwas gekocht. Und damit meine ich, so richtig gekocht, so mit stundenlang zubereiten und so. Ich koche sehr, sehr gern. Seit ich allerdings mit der Schule angefangen habe, habe ich oft am Abend einfach keine Energie mehr, noch was aufwändiges zuzubereiten. Aber ich bemühe mich. Ich esse besser, wenn ich richtig gekocht habe. Versteht sich eigentlich von selbst. Und oft schmeckt es mir auch besser, als wenn ich über Mittag was kaufe. Dazu kommen dann auch noch finanzielle Erwägungen, schliesslich ergibt eine Runde kochen normalerweise drei oder vier Mahlzeiten. Et cetera. Wie gesagt, ich koche jetzt wieder mehr.

Weiterlesen